wonach suchst du?
<alle themen
drucken

workflows

rechnungen von vorleistern

die rechnungen müssen per e-mail oder post zugesandt werden.

sie müssen pro tag eine kurze beschreibung der arbeiten und arbeitszeiten enthalten.

bezahlen

nachnahme sendungen nur annehmen, wenn bekannt ist dass etwas per nachnahme kommt! sonst cm anrufen. wenn nicht erreichbar lieferung nicht annehmen!

für geldforderungen durch post oder paketdienste oder andere gilt das selbe!

rechnungen von lieferanten

werden mit dem „internen dokumenten–lauf-stempel“ versehen (stempel lagert auf dm schreibtisch), die überprüften lieferscheine angehängt und in das ablagefach „christoph mangold zu bearbeiten“ gelegt (auf cm schreibtisch).

buchhaltung

die buchungen werden im programm eurofibu erfasst. die dazugehörigen belege (max 4 stück pro buchungszeile) werden gescannt und im eurofibu eingefügt.

eingangspost

wenn briefpost eingeworfen wird, gibt es ein signal über alexa.

mindestens 1x pro tag in den briefkasten schauen – schlüssel im tresor – für den fall, dass alexa meldung überhört wird oder ausfällt. im prowl sieht man die meldungen (auch im bürohandy zu sehen).

briefpost wird mit dem datumstempel versehen (so weit links wie möglich).

werbung, die für die firma interessant ist, an cm weiter leiten. rest auf tisch dm legen.

briefe, die wichtig sind scannen und per mail an cm/dm weiter leiten.

ausgangspost

etwaige briefpost muss zur post gebracht werden. bei notwendigen einschreiben zb.

dpd pakete

wir sind ein eigener (unsichtbarer) dpd paketshop.

www.dpd.at (privatpakete)

zugang:

pw:

zurück wareneingang/lieferscheine
inhaltsverzeichnis